Mein Leben in Bildern

Wenn ich versuche, mich an meine Schulzeit zu erinnern, fällt mir spontan der Begriff "das Tomatenlager" ein. Es war der Name und gleichzeitig der Standort unserer Kinderbande in der Unterstufe, welcher sich in unmittelbarer Nähe unseres Schulgartens befand, aber in dessen Nähe sich meines Wissens nach keine Tomatenpflanzen befanden. Und um dem Ganzen noch mehr Bedeutung zukommen zu lassen, organisierte ich von meinem Opa aus Bernburg VDGB-Ausweise, die ich, selbstverständlich nur den eingeweihten und vereidigten Mitgliedern dieser Minigang, ausstellte. (Fotos unten: 1971,1972,1973)

                


Desweiteren fallen mir meine Ur - Großeltern aus Mücheln ins Gedächtnis, mit ihrer warmherzigen Art, bei denen ich sehr viel Zeit meiner Kindheit verbracht hatte und mir in ihren Hof über einem alten, halb zerfallenen Schuppenboden eine kleine Bude einrichtete und heimlich Zigarren qualmte. (Fotos unten: 1973 u. 1974)

                                                                          

 

Einer meiner ältesten Freunde ist Heiko K., den allerdings vor vielen Jahren die Liebe nach Duisburg verschlagen hat. Dadurch haben wir nur gelegentlich telefonischen Kontakt. Auf dem Bild unten bin ich mit ihm 1975 zu sehen. Auf dem darauffolgenden Foto bin ich mit meiner damaligen Klasse (1976) auf Klassenfahrt im Ferienlager in Bad Klosterlausnitz. Und 1977 präsentiere ich mein Talent als Akkordeonspieler.

                                                           

 

Ab 1978 zeigte die Pubertät erste Fortschritte. Äußerlich wirkte ich nun schon männlicher und auch im emotionalen Bereich schien sich einiges anzubahnen. Plötzlich befand ich mich im Wechselspiel zwischen Kindheit und Erwachsenen, wie die folgenden Aufnahmen, aufgenommen in den Jahren 1978 - 1979, beweisen.

  

                                           

 

Ach ja, vielleicht noch'n paar kurze Infos zu den Fotos oben. Meine Eltern kennt ihr ja nun bereits. Es wurde 1978 in meinem Kinderzimmer vor meiner selbstentworfenen "Fotowand" abgelichtet. Gut, über Geschmack läßt sich bekanntlich nicht streiten. Daneben hänge ich an einem 3-Meter Sprungturm im Solebad von Merseburg. Gleich daneben mein erstes Moped, eine S 50 Mokick. Und auf dem Fotos darunter bin ich zunächst mit FDJ-Klamotten zum Jugendfestival 1979 in Berlin zu bestaunen. Damals war ich der Fotograf unseres Schulfanfarenzuges. Und darunter bin ich mit meinem Kumpel Höhni an den Rattmannsdorfer Seen nahe des Bunawerkes zwischen Schkopau und Halle Neustadt zu sehen (1979). Wer hätte damals gedacht, dass Höhni zu diesem Zeitpunkt nur noch 28 Lebensjahre verbleiben würden?!

Und dann trat Sylvia in mein Leben. Sie war meine erste große Liebe. Ich lernte sie mit 15 kennen und sie war 16. Sie kam aus Zwickau und war genau wie ich mit den Eltern im Urlaub; weiß der Teufel wo das war. Es spielt ja auch nicht mehr so die Rolle. Wichtig und entscheidend für mich war dieses großartige euphorische Gefühl der Verliebtheit, welches mich erstmals so intensiv durchströmte und eine bleibende Erinnerung vermittelt hatte.

 

   

                                 

 

 

Und den Abschluß meiner zweiten Lebensstaffel belegen diese 3 Fotos. Wir  fuhren unwahrscheinlich gern Zelten. Ob es nun Wüsteneutsch, Falkenberg, am Kulkwitzer See bei Leipzig/Grünau-Miltiz-Markranstedt oder wie oben auf dem Foto am Naumburger Blütengrund war, die Hauptsache weg von zu Hause, Blödsinn erleben, Mädchens kennenlernen und viel Alkohol schlabbern. Und diese Besetzung wie oben zu sehen: Höhni, Mario, Höpfnus und ich, so war es meistens.


                                                         

Das Bild darunter zeigt mich in einem Lauschaer - Galoppkostüm. Jetzt wird jeder, der mich nicht so gut kennt denken: war der zum Fasching? Nein, ich war 6 1/2 Jahre in einer Volkloretanzgruppe und ich kann  nur eins dazu sagen, diese Zeit war meine schönste oder wie man heute zu sagen pflegt, geilste und erlebnisreichste Zeit meines Lebens! Ja und das letzte Foto zeigt ein paar der Leute meiner Schulklasse und mich am letzen Schultag. Alle 3 Fotos stammen aus dem Jahr 1980.

Nach oben