Mein Leben in Bildern

 

So unterschiedlich wie die Ortsschlilder ausfallen, sind auch die beiden Städte Ulm und Neu-Ulm. Beide liegen an der Donau - mehr noch, sie werden von Ihr getrennt. Ulm liegt in Baden Württemberg und Neu-Ulm gehört zu Bayern. Ulm beheimatet c.a. 118000 Einwohner und Neu-Ulm muss sich mit knapp 54000 Menschen bescheiden. Ulm ist die wesenlich ältere Stadt und hat c.a. 1160 Jahre auf dem Buckel. Neu-Ulm kann sich da mit wesentlich weniger Jahren schmücken; sie ist gerade mal magere 200 Jahre jung. Um es vorweg zu nehmen und ich bitte hiermit die "Neu-Ulmer" höflichst um Verzeihung, Ulm ist die wesentlich attraktivere, quirlligere und vielseitigere Stadt, doch das liegt sicherlich vor allem an der erstklassigen Altbausubstanz der Ulmer Altstadt im Fischerviertel. Ein besonderes Flair entfaltet sich durch das Flüsschen "Blau", welcher sich auf romantische Art und Weise durch die schönen Fachwerkhäuser schlängelt, sowie der großen Vielfalt an Kneipen und Restaurants. Und nicht zu vergessen, hier in Ulm steht die höchste Kirche der Welt - das Ulmer Münster. Es ist exakt 161,53 m hoch. Die Fotos von der Plattform des Ulmer Münsters entstanden aus 143 m Höhe. Was Tino und ich vom 07.06. - 09.06.13 dort erlebten, davon handelt diese Seite.

 

Blick aus unserem Hotel "Inter City" - direkt auf die Bahngleise. Ist nur mit geschlossenem Fenster zu ertragen.

 

Die Erkundung der Innenstadt. Ziel 1 - wie schmeckt das Ulmer Bier yesyesyes. Ziel 2 - wie schmecken Maultaschen (das ist ein schwäbisches Nationalgericht)yes. Ziel 3 - Die Aussicht vom Ulmer Münsteryesyesyes.

 

 

 

...und dann kam der Aufstieg. 768 Treppenstufen auf 143 m Plattformhöhe. Doch für die fantastische Aussicht haben sich die Mühen und der Muskelkater am nächten Tag gelohnt!

                                  

                                      

 

Als nächstes Highlight durchstreiften wir das Fischerviertel, das ist Ulms Altstadt. Die Altstadt ist einfach traumhaft - bei Tag und bei Nacht. Eine besondere Attraktion ist das sogenannte schiefe Haus (die ersten beiden Fotos unten) aus dem Jahre 1443.

 

 

 

 

So liebe Neu-Ulmer und nun kommt Ihr wenigstens mal ins Spiel. Die nächsten beiden Fotos zeigen Euer Territorium - na zumindestens ansatzweise. Foto 1 zeigt einen riesigen, allerdings recht schmucklosen überdimensionierten Wohnblock. Aufgenommen von der Ulmer Donauseite. Mal Hand aufs Herz, wer soll sich denn da heimisch fühlen?! Und das zweite Foto zeigt links die Ulmer Altstadtseite, Bildmitte die Donau nebst Verbindungsbrücke Ulm/Neu-Ulm und rechte Seite des Bildes Neu-Ulmer Donauufer.

 

Das nächste Foto ist ein Schnappschuß zweier, na sagen wir mal entkräfteter Bierkonsumenten, entdeckt am Ufer der Donau. Und die nächsten beiden Fotos zeigen eine Demo gegen den türkischen Ministerpräsidenten Erdogan und die brutalen Polizeieinsätze auf dem Istanbuler Taximplatz, aufgenommen in der Ulmer Innenstadt.

 

Am Samstag war Stadtfest und zwar in Ulm und in Neu-Ulm. Zuerst begaben wir uns auf die Neu-Ulmer Seite. Dort spielten diverse Bands. Doch die richtige Stimmung wollte sich bei uns nicht so recht einstellen. Und so wechselten wir wieder auf die Ulmer Seite. Dort spielte eine Band, die herrliche Stimmungsmucke spielte und wo es Maß Bier gab. Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, wo wir den Rest des Abends verbrachten.

                                                  

 

So und zur Nacht hin bot sich uns dann noch eine ganz besonders schöne Altstadtkulisse von Ulm, aufgenommen von der Neu-Ulmer Donauuferseite.

 

 

 

 

Nach oben